Zur Startseite

Ortsgruppen

  • Übersicht

BN Biotop in Niederndorf

Das BN Biotop ist eine knapp 3 Hektar große Fläche südlich von Niederndorf und wurde von der Ortsgruppe von der Stadt Herzogenaurach gepachtet. Ziel ist es einen wertvollen Lebensraum für Tiere und Pflanzen in der landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft des südlichen Landkreises zu pflegen und zu erhalten.

Bereits 1982 begann die Ortsgruppe mit ersten Pflegeaktivitäten wie der Anlage von Hecken, Obstbäumen und Tümpeln, die seitdem die Lebensraumvielfalt des Biotops prägen. Fachlich und finanziell wurde die Ortsgruppe seit vielen Jahren durch den Landschaftspflegeverband Mittelfranken unterstützt und die praktischen Pflegearbeiten werden zum Teil von BN-Aktiven und zum Teil von Landwirten ausgeführt.

Das Biotop wird auch von der Kindergruppe der Ortsgruppe genutzt. Freies Bewegen mit Anregungen,
Tier- und Pflanzenbestimmung sowie Naturbeobachtungen stehen dabei für die Kinder im Vordergrund.

Die geplante "Südumgehung" würde auch das Biotop bedrohen.Der BN-Landesverband hat eine Änderung des Raumordnungsverfahrens beantragt.


Biotoppflege durch Pferdebeweidung

Die Beweidung startete am 28.07.2019 mit den fünf Pferden "Faxi", "Santos", "Lukas", "Troll" und "Bragi" sowie mit dem andalusischen Großesel "Enrico". Der im letzten Jahr trocken gefallene Spechtweiher hatte sich im Frühjahr wieder gefüllt und wird diesmal für die Pferde und den Esel ausreichend Wasser bieten.

Vor dem Start der Beweidung mussten jedoch noch einige Helferstunden aufgewendet werden, um den Beweidungszaun aufzustellen und somit einen sicheren Aufenthalt für die Vierbeiner zu gewähren. Dieses Projekt wurde unter der Leitung von Dr. Horst Eisenach professionell und zügig mit Hilfe von einigen Aktiven der Ortsgruppe angegangen.

 


Pferdebeweidung Sommer 2019

Schon zum 9. Mal kommen vierbeinige Landschaftspfleger in das Biotop nach Niederndorf. Frau Sabine Fechter vom Therapeutischen Reiten aus Bräuningshof brachte zusammen mit ihren engagierten Helfern Ende Juli fünf Isländer und einen andalusischen Riesenesel per pedes zum BN-Biotop. 

Das Ziel der Pferdebeweidung ist insbesondere die Begrenzung des Gehölzwachstums und die Schaffung offener Bodenstellen. Da Island-Pferde im Gegensatz zu anderen Pferderassen neben Land-Reitgras und Pfeifengras auch Binsen fressen, sind sie die idealen Landschaftspfleger für unser Biotop.

Bereits kurz nach der Ankunft im Biotop haben sich alle Vierbeiner sichtlich wohl gefühlt. Die fleißigen Helfer der Ortsgruppe stellen durch tägliche Kontrollbesuche sicher, dass dies auch für die nächsten 6 Wochen so bleibt.