Zur Startseite

Ortsgruppen

  • Übersicht

Naturgärten in und um Herzogenaurach


2. Treffen im HerzoGarten "Bewässerung im Naturgarten"

Die Natur kennt keine Gießkanne! Das gilt leider nicht für den Naturgarten, denn er ist zum Teil eine von Menschen erzwungene Pflanzengemeinschaft und eben keine Wildnis. Wie wir alle wissen, ist Wasser ein kostbares Gut, gerade heute in Zeiten des Klimawandels. Nachhaltig handelnde Gärnter*innen kennen aber einige Tricks, mit denen man viel Wasser sparen und die Pflanzen dennoch optimal versorgen kann.

Am 12.07.2022 haben sich einige Interessierte mit der Naturgarten-Expertin Sigrun Hannemann im HerzoGarten an der Schütt getroffen. Unser Treffen versteht sich als Austausch- und Diskussionsplattform, so dass eigene Erfahrungen weitergegeben und neue Anregungen im eigenen Garten/Balkon umgesetzt werden können.


1. Treffen im HerzoGarten "Mulchen im Naturgarten"

Richtiges Mulchen spart Wasser, wirkt der Austrocknung des Bodens entgegen, schützt und fördert das Bodenleben, verhindert "Unkrautwuchs" und verbessert die Bodenqualität. 

Am 28.06.2022 haben sich interessierte Gärtner*innen im HerzoGarten ausgiebig zu diesem Thema ausgetauscht und viele brauchbare Anregungen von der Naturgartenexpertin Sigrun Hannemann und durch den regen Austausch mit den anderen Teilnehmern mit nach Hause genommen. 


Das Projekt-Team "Naturgärten in und um Herzogenaurach" der BN-Ortsgruppe Herzogenaurach lädt zu einer Veranstaltungsreihe mit der Naturgartenexpertin und -bloggerin Sigrun Hannemann ein. Veranstaltungsort ist der HerzoGarten, An der Schütt (Eingang zwischen den Häusern Nr. 3 und Nr. 5, Bushaltestelle, 91074 Herzogenaurach). Die Teilnahme ist kostenlos, keine Anmeldung erforderlich.

Themen und Termine:

  1. Mulchen im Naturgarten- Dienstag, 28.06.2022, 17:00 - 18:00 Uhr 
  2. Bewässerung im Naturgarten - Dienstag, 12.07.2022, 17:00 - 18:00 Uhr 
  3. Heimische Wildpflanzen im Naturgarten - der ursprüngliche Termin am Dienstag, 26.07.2022 muss leider auf einen späteren Termin verschoben werden, dieser wird rechtzeitig bekannt gegeben

Die Förderung der heimischen Pflanzen- und Tierwelt ist gerade heute, in Zeiten des Artensterbens, von unschätzbarer Bedeutung. Deshalb sind Pestizide, Kunstdünger und Torf für uns tabu! Alle, die mit uns liebenswerte Oasen des Lebens in ihrem persönlichen Umfeld schaffen wollen - ob im Garten, auf dem Balkon oder Fensterbrett - sind willkommen. Wir vermitteln Fachwissen, wollen miteinander ins Gespräch kommen, uns vernetzen und so den gesellschaftlichen Wandel mitgestalten. "Naturgärten in und um Herzogenaurach" ist als Nachhaltigkeitsprojekt im Rahmen der Agenda 2030 der Stadt Herzogenaurach anerkannt.


Offene BN-Gruppe: "Naturgärten in und um Herzogenaurach"

Seit März 2022 haben wir eine offene Gruppe ins Leben gerufen, die sich dem Thema Naturgärten in und um Herzogenaurach widmet. 

Fakt ist, dass 79% aller Haushalte in Deutschland über einen Garten oder andere Außenflächen wie Balkon oder Terrasse verfügen. Sie alle können dazu beitragen, dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende zu setzen.


Ziele und Inhalte

Gemeinsam stellen wir uns den Herausforderungen der Zeit und bringen Artenvielfalt und Leben in unsere Gärten in und um Herzogenaurach!

  • In den offenen Gruppentreffen tauschen wir Erfahrungen aus und finden kreative individuelle Lösungen.
  • Wir sammeln Fakten, vermitteln Fachwissen und organisieren gemeinsame Besichtigungsfahrten.
  • Wir unterstützen einander, sind demokratisch und politisch konstruktiv. Wir sind Teil des Wandels.

Ein eigener Garten ist keine Voraussetzung. Denn es geht neben den konkreten praktischen Fragen auch darum, sich die Weisheit der Natur bewusst zu machen und Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen.